Remote Work als Kreativbooster

Sicher kennst du das: Eingefahrene Arbeitsabläufe, immer die gleichen Fehler und Denkweisen, es wird weder neu gedacht noch neu gestaltet oder getestet. das ist Kräftezehrend und zermürbend. Einen Ausweg gibt es nicht, denn das Tagesgeschäft lässt dich nicht zur Ruhe kommen. Der Klassiker: “Ich habe dafür keine Zeit!”

Remote Work als Kreativbooster

Vorlesen lassen:

Link zur Audio-Datei

Eine kleine Geschichte über einen Holzfäller:
Es war einmal ein Holzfäller, der bei einer Holzgesellschaft um Arbeit vorsprach. Das Gehalt war in Ordnung, die Arbeitsbedingungen verlockend, also wollte der Holzfäller einen guten Eindruck hinterlassen. Am ersten Tag meldete er sich beim Vorarbeiter, der ihm eine Axt gab und ihm einen bestimmten Bereich im Wald zuwies. Begeistert machte sich der Holzfäller an die Arbeit. An einem einzigen Tag fällte er achtzehn Bäume.
»Herzlichen Glückwunsch«, sagte der Vorarbeiter. »Weiter so.«
Angestachelt von den Worten des Vorarbeiters, beschloss der Holzfäller, am nächsten Tag das Ergebnis seiner Arbeit noch zu übertreffen. Also legte er sich in dieser Nacht früh ins Bett.
Am nächsten Morgen stand er vor allen anderen auf und ging in den Wald. Trotz aller Anstrengung gelang es ihm aber nicht, mehr als fünfzehn Bäume zu fällen. »Ich muss müde sein«, dachte er. Und beschloss, an diesem Tag gleich nach
Sonnenuntergang schlafen zu gehen.
Im Morgengrauen erwachte er mit dem festen Entschluss, heute seine Marke von achtzehn Bäumen zu übertreffen. Er schaffte noch nicht einmal die Hälfte.
Am nächsten Tag waren es nur sieben Bäume, und am übernächsten fünf, seinen letzten Tag verbrachte er fast vollständig damit, einen zweiten Baum zu fällen.
In Sorge darüber, was wohl der Vorarbeiter dazu sagen würde, trat der Holzfäller vor ihn hin, erzählte, was passiert war, und schwor Stein und Bein, dass er geschuftet hatte bis zum Umfallen.
Der Vorarbeiter fragte ihn: »Wann hast du denn deine Axt das letzte Mal geschärft?« »Die Axt schärfen? Dazu hatte ich keine Zeit, ich war zu sehr damit beschäftigt, Bäume zu fällen.
Jorge Bucay – aus dem Buch “Komm ich erzähl dir eine Geschichte.”

Kommt dir das bekannt vor? Keine Zeit um Dinge zu überdenken? Dein Schreibtisch quillt immer mehr über und dein E-Mail-Posteingang hat die dreistellige Zahl an ungelesenen Nachrichten überschritten?

Zeit für eine Auszeit! Zeit für Remote Work.

Ohne Abwechslung wirst du keinen Schritt vorankommen. Zu groß sind Ablenkungen wie Telefonate, Kollegen und (sinnlose) Meetings. Es ist Zeit für Remote Work!

Die Vorteile der Änderung des Arbeitsortes liegen auf der Hand:

  • Selbstbestimmtes Zeitmanagement
  • “raus” aus dem Tagesgeschäft.
  • Offen für Neues.
  • Konzentration auf das Wesentliche.
  • Inspiration durch neue und andere Eindrücke.

Steve Jobs hielt seine Meeting meist bei einem Spaziergang ab. Frische Luft, keine Ablenkungen und auch der Blick auf die Natur statt der Bürowand gaben neue Impulse und Ideen. Wenn du in für einige Zeit in deinem Remote Desk arbeitest hast du die Möglichkeit lange Spaziergänge oder Touren zu machen und die Gedanken schweifen zu lassen. Bei diesem Schweifen fallen dir Ideen ein, zum Beispiel wie du dich anders organisieren kannst, oder bestehende Themen fügen sich wie von Wunderhand zusammen zu etwas Neuem und Besseren.

“Durch Planung schaffe ich mir den Freiraum für Kreativität.”

Wenn du dich entscheidest für einige Tage oder Wochen Remote Work zu machen, plane deinen Tag vor und gib ihm Struktur. Plane feste und großzügige Freiräume ein. So kommst du zu Ergebnissen die im Büro und der Alltagshektik nie erreicht werden könnte.

Viel Spaß beim ausprobieren und die passenden Desks findest du hier auf MountainDesk.

Entdecke Deinen Desk

Vorschläge für Deinen Arbeitsplatz in den Bergen

Menü

Startseite Desk suchen Was ist MountainDesk? FAQ