Warum nicht immer Wochenende oder Urlaub mit Arbeit verbinden?

Alle Jahre wieder freuen wir uns auf unseren Jahresurlaub. Oftmals ist es dieser eine, große, lange Urlaub in dem wir so viel Energie auftanken wollen. Und danach? Dort wartet wieder das Büro auf dich.

Warum nicht immer Wochenende oder Urlaub mit Arbeit verbinden?

Werbung: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Werbelinks, auch "Affiliate-Links" genannt. Für dich als Benutzer entstehen keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren. Solltest du etwas kaufen erhalten wir eine kleine Provision dafür. Dies ermöglicht mir weiterhin diese Seite zu betreiben. Mehr Informationen findest du hier.

Der Gegensatz von Traumgegend und einem vollkommen selbstbestimmten Tag hin zu einem vermutlich weitaus tristeren Büro und der anstehenden Aufgaben ist groß. Insofern ist es wenig verblüffend, dass der eine oder andere Gedanke zurück an die Urlaubszeit in unserem Kopf umher schwirrt.

Ich will zurück, ich will zurück!

Lass mich raten: In deinem Urlaub hast du genau die Dinge gemacht, an denen du Spaß hast? Und vermutlich auch einige Sachen, die du nur dort machen kannst? Wandern in den Bergen, Tauchen im Meer oder einfach nur ausgedehnte Spaziergänge in der Natur – derartige Erinnerungen an den Urlaub sind toll und der Wunsch dorthin zurück zu kehren wird auf einmal sehr groß.

Doch was wäre dafür notwendig? Schließlich muss dein Einkommen gesichert sein, damit du deine Rechnungen bezahlen und deinen Hobbys nachgehen kannst. Ein augenscheinlicher Spagat zwischen zwei absolut notwendigen Gegenpolen: Arbeit und Freizeit. Dieser ist aber nur vordergründig vorhanden, denn die heutige Arbeitsorganisation als auch die Arbeitsmittel ermöglichen dir oftmals mehr als du denkst.

In erster Linie musst du selbst, unabhängig davon ob du angestellt oder selbstständig bist, bewerten inwiefern du deinen Job auch von einem anderen Arbeitsort aus erledigen kannst. Normalerweise findet sich bei jedem Job ein Teil der Arbeit, der auch vollkommen unabhängig vom Schreibtisch erledigt werden kann. Projektarbeiten, Entwicklungen aber auch beispielsweise das Erarbeiten von Konzepten und Strategien sind vorrangig nicht an einen Ort gebunden. Mit Hilfe der heutigen Technik lässt sich zudem über Cloud-Lösungen auf fast alle Datenbestände und Programm zugreifen, so dass du trotz deiner Abwesenheit präsent bist.

Die Verbindung suchen

Der Wunsch nach einer höheren Freizeitqualität bei einer gleichzeitig höheren Qualität der Arbeitsergebnisse ist nachvollziehbar. Trotzdem ist diese Möglichkeit nicht für jeden erstrebenswert. Das autonome Arbeiten auf eigene Faust oder im Team erfordert die innere Bereitschaft dafür. Unabhängig davon, ob du die Berge oder den Strand vorziehst, ergibt sich immer die Herausforderung die Selbstverantwortung wahr zu nehmen. Schließlich ist es genau kein Urlaub, den du dort verlebst. Vielmehr arbeitest du dort, wo du auch Urlaub machen würdest. Die Verbindung aus der entspannten Urlaubszeit verbindet sich mit den Reizen und Herausforderungen des Arbeitsalltages, so dass eine für alle Seiten vorteilhafte Situation geschaffen wird. Vor allem dein Job profitiert von einer solchen Konstellation, da du bereit sein wirst „mehr zu geben“ – schließlich willst du nach der Arbeitszeit gerne deinen Aktivitäten am Strand oder in den Bergen nachgehen.

Kennst du diese Gedanken und Wünsche auch? Geht es dir nach dem Urlaub auch so, dass du am liebsten zurück möchtest?

Entdecke Deinen Desk

Vorschläge für Deinen Arbeitsplatz in den Bergen